Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wohngebäudeversicherung

Der Rund-um-Schutz

Jedes Wohngebäude ist ein komplexes Versicherungsthema. Denn viele Dinge, die mit dem Haus verbunden sind, sind gleichzeitig mitversichert. Dazu gehören Heizungsanlagen, sanitäre Installationen und elektrische Anlagen. Einbauschränke, Parkett und sogar Tapeten stehen genau so unter Schutz wie Nebengebäude, Garagen oder Carports, soweit der Versicherungsschutz beantragt ist.

Wie hoch muss eine Immobilie versichert sein?

Eine Versicherungssumme für Ihre Immobilie ist ausreichend, wenn sie immer dem aktuellen Neubauwert Ihres Wohngebäudes entspricht. Das gilt auch für einen späteren Zeitpunkt. Wir schließen Ihre Wohngebäudeversicherung als gleitende „Neuwertversicherung“ ab. Dann passt sich Ihre Versicherungssumme automatisch der aktuellen Baupreisentwicklung an. So ist Ihre Wohnimmobilie im Schadenfall ausreichend geschützt, um Reparaturen oder den Wiederaufbau des Wohngebäudes zu gewährleisten. Unser Service schließt die kostenfreie Einschätzung mit Unterversicherungsverzicht mit ein.

Bei der Ermittlung des Wohngebäudewertes für die Gebäudeversicherung hat man sich auf ein Fixjahr – nämlich 1914 – geeinigt, von dem aus über den vom Statistischen Bundesamt ermittelten sogenannten Baupreisindex für jedes einzelne Jahr der entsprechende Wiederherstellungswert des Gebäudes berechnet werden kann. Eine solche jährliche Anpassung an die Kosten ist sehr wichtig, denn schließlich hatte ein Haus zum Beispiel im Jahr 1960 einen anderen (niedrigeren) Neubauwert, als im Jahr 2019. Um richtig versichert zu sein, hilft es nicht, im Schadensfall den Wert erstattet zu bekommen, den das Haus im Jahr 1960 hatte, man braucht das Geld für Reparatur oder Neubau jetzt, im Jahr 2019, im Zweifelsfall also wesentlich mehr. 

Dem Laien sagt ein Wert 1914 natürlich nichts und viele stellen sich die Frage, wie hoch denn nun das Gebäude eigentlich versichert ist?

Hierfür benötigt man den im jeweiligen Jahr geltenden Baupreisindex. Für die Umrechnung des Wertes 1914 auf den aktuellen Wert in EURO gilt die Formel:

Wert 1914 x aktueller Baupreisindex : 100 = Wert im aktuellen Jahr in EURO.

Hierzu ein Beispiel:

Wert 1914 DM 20.000,00

multipliziert mit dem Baupreisindex im Jahr 2018 von 1.396,7 = 27.934.000

dividiert durch 100 ergibt den aktuellen Wiederherstellungswert im Jahr 2018

in Euro 279.340,00

Entwicklung Baupreisindex in den letzten Jahren:

2016 - 1.330,7

2017 - 1.358,3

2018 - 1.396,7

2019 - 1.454,3

Wir vermitteln Ihre Wohngebäudeversicherung an die Neuendorfer Brand-Bau-Gilde VVaG in 25335 Neuendorf, Kirchdorf 40